Erlebnis-News-Blog

Wandern in den Spessartwäldern, Schlendern durch die malerischen Altstadtgassen, Stand-Up-Paddling auf dem glitzernden See - im Main-Kinzig-Kreis gibt es immer etwas zu tun. Und in unserem Erlebnis-News-Blog wollen wir Dir genau das zeigen. Entdecke mit uns die besten Wochenmärkte, die schönsten Wanderwege oder Ausflugstipps für Groß und Klein im Main-Kinzig-Kreis.

Hier findest Du unsere aktuellsten Blogeinträge. Du suchst etwas Bestimmtes? Dann klick' Dich am Ende der Seite durch unsere Themen Leben, Wohnen und Arbeiten und lass Dich inspirieren.

Justine Bittner

Datum: Kategorien: Freizeit, Leben, Wohnen

Probe-Wohnen im Main-Kinzig-Kreis mit Hands on MKK

Ein Monat lang durften die Teilnehmer:innen von der Aktion Hands-on-MKK im Main-Kinzig-Kreis Probewohnen und den Main-Kinzig-Kreis auf neuer Art und Weise erkunden und entdecken.

Wohnen in Hanau-Steinheim

Ihr Zuhause auf Zeit fanden unsere Teilnehmer:innen in Hanau-Steinheim und in Gründau-Lieblos. Der südwestliche Stadtteil, einer der größten Stadtteile in Hanau, ist für seine zahlreichen Fachwerkhäuser und verschiedenen Feste, wie dem Apfelweinfest, bekannt. Somit ist der belebte Stadtteil der ideale Wohnort für junge Studenten, weshalb uns die Entscheidung nicht schwerfiel, einige der Teilnehmer von Hands on MKK zum Probewohnen nach Hanau-Steinheim zu schicken.

Die vier Jungs fühlten sich in ihrer neuen WG direkt wohl. Hier hatten sie sogar eigene Schlafzimmer, eine richtige Küche und ein Wohnzimmer, worauf sie in ihrem Studentenwohnheim in Schmalkalden verzichten müssen. Auch wenn essen im Bett an manchen Tagen mehr als in Ordnung war, waren sie doch sehr froh, abends alle zusammen an einem Tisch zusammen zu sitzen, zu essen und von ihrem Tag zu berichten.

Auch ein Verhältnis zu den Vermietern, die im Erdgeschoss des Hauses wohnen, wurde direkt zu Beginn aufgebaut. Besonders gefreut haben sich die WG-Bewohner darüber, dass die Vermieter ihre eigenen Äpfel pressen und sie dadurch des Öfteren in den Genuss von frisch gepresstem Apfelsaft gekommen sind.

Aus der Mieter-Vermieter-Beziehung wurde bereits im ersten Monat eine Freundschaft. „Wir sitzen gerne im Garten oder am Esstisch in der Wohnung zusammen, unterhalten uns und lernen dadurch einige Brocken Deutsch sowie unsere Vermieter Englisch“, erzählt Nakul.

Neben ihren Wohnungen haben die Jungs auch großen Gefallen an der Stadt Hanau gefunden. „Es ist richtig toll, dass wir in Steinheim so nah an der Natur, aber auch so nah an der Stadt sind, nur ein paar Minuten und wir sind am Main, im Grünen, und gleichzeitig sind es nur ein paar Minuten mit dem Bus in die Stadt. Die Verbindung ist super“, findet Arshad. Die Nähe zum Main und die Grünflächen rund herum nutzen Joseph und Aakash gerne, um nach Feierabend noch eine Runde laufen zu gehen.

Unterschied im Wohnen zwischen Groß- und Kleinstadt

Als wir über ihren Besuch in Frankfurt sprachen, betonten die Jungs, dass es zwar super ist, eine Großstadt wie Frankfurt am Main in der Nähe zu haben, ihnen der Trubel auf Dauer aber zu viel wäre. Hanau hat für sie daher die ideale Größe - in Steinheim genießen sie den Kontrast von ruhiger Umgebung und Stadt direkt vor der Haustür. Hanau und gerade auch ihre WG in Steinheim sowie die Freundschaft, die sie mit ihren Vermietern aufgebaut haben, führte dazu, dass die Jungs nun auch nach Hands on MKK noch fünf weitere Monate im Main-Kinzig-Kreis bleiben. „Uns wurde eine Verlängerung des Praktikums angeboten, was wir natürlich gerne angenommen haben. Auch das Angebots unseres Vermieters, in der WG wohnen zu bleiben, hat uns sehr gefreut“, erzählt Joseph.

Freizeitbeschäftigungen in der Jungs-WG

Nach Feierabend verbringen die Jungs viel Zeit miteinander, am liebsten kochen sie gemeinsam. Die Zeit in der Universität in Deutschland und auch der Monat Hands on MKK hat sie dazu angeregt, sich mehr mit ihrer Heimatküche zu beschäftigen - und das macht ihnen sehr viel Spaß. Daher kochen die Jungs sehr gerne indische Gerichte mit Produkten aus der Region.  Auch den Vermietern gefällt es, die indische Kultur näher kennen zu lernen. So gerne die Jungs neue Kreationen ihrer Vermieter probieren, haben auch die Vermieter Gefallen daran gefunden, das indische Essen der Jungs zu testen. An einigen Abenden spielen Arshad, Nakul, Aakash und Joseph etwas zusammen, schauen Fernsehen oder sitzen draußen unter dem Sternenhimmel.

Abgesehen von den Freizeitbeschäftigungen war die Nähe von Steinheim aus zu ihren Praktikumsunternehmen in Hanau Lamboy und Wolfgang ideal mit dem Bus zu erreichen.

Wohnen in Gründau-Lieblos

Auch eine Mädchen-WG kam im Rahmen von Hands on MKK zu Stande.

Die Teilnehmerinnen haben in einer Ferienwohnung in Gründau-Lieblos, in direkter Nähe zu Gelnhausen gewohnt. Somit waren sie in Stadtnähe, aber konnten auch die Ruhe in der doch eher kleinen Gemeinde genießen.

Die Barbarossastadt Gelnhausen ist die Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreises. Auch heutzutage findet man in der Kleinstadt viele Gebäude und Straßen aus der Zeit des Mittelalters und viele verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise der Hexenturm oder die Marienkirche, die Touristen aus ganz Deutschland anziehen.

Den Teilnehmerinnen Beatriz und Daniela hat ihr Zuhause auf Probe sehr gut gefallen. Als wir sie in Gründau besuchten, gaben sie uns direkt eine Wohnungstour. Besonders die offene Wohnküche mit einer gemütlichen Couch, auf der sie nach Feierabend und am Wochenende entspannten und Filme schauten, begeisterte sie. Ihr Praktikum absolvierten die beiden im Bauzentrum Rüppel in Gelnhausen, das nur ca. 10 Minuten mit dem Fahrrad entfernt ist. Durchs Dorf und entlang der blühenden Felder radelten die beiden jeden Tag zur Arbeit.

Verbindung zwischen Stadt und Dorf

Wie auch den Jungs gefiel Beatriz und Daniela die Verbindung von Stadt und Dorf/Land sehr gut an ihrer WG in Gründau. In Gründau hatten sie Felder oder auch den Herzberg vor der Haustür aber konnten gleichzeitig die schöne Stadt Gelnhausen mit ihren Altstadtgässchen, Aussichtspunkten und leckeren Restaurants genießen.

Gerade die Vielfalt der verschiedenen Küchen auf der Langgasse und Röthergasse in der Altstadt fanden die Teilnehmerinnen besonders. Ob afrikanische Küche bei Restaurant “Abol Afrika” oder Spanische Köstlichkeiten bei “Paradero” - hier konnten Beatriz und Daniela sich durch neue Geschmackskulturen testen.

Bummeln durch die kleinen Geschäfte in der Altstadt machten die beiden mindestens genauso gerne wie kleine Wanderungen auf dem Herzberg. Eine weitere Lieblingsaktivität, die die beiden mit Joseph, Nakul, Arshad und Aakash teilten, war die Leidenschaft fürs Kochen. Jeden Morgen vor der Arbeit bereiteten die beiden ihr Mittagessen vor und genossen es auch den Feierabend gemeinsam beim Kochen in den eigenen vier Wänden zu verbringen.

Bewertung vom Wohnen im Main-Kinzig-Kreis

Auch Beatriz und Daniela hatten eine spannende Zeit während ihres Aufenthaltes im Main-Kinzig-Kreises. “Ich kann es auf jeden Fall jedem empfehlen, bei Hands on MKK mitzumachen. Wir haben in diesen vier Wochen so viel erlebt, wie schon lange nicht mehr. Danke, dass ihr das alles für uns organisiert habt, die vier Wochen sind wie im Flug vergangen und dafür sind wir dankbar“, erzählt uns Daniela.

Wir freuen uns, dass unsere Teilnehmer:innen eine schöne Zeit hatten und nicht nur im Praktikum einiges mitnehmen, sondern auch einen guten Eindruck vom Main-Kinzig-Kreis bekommen, konnten.

Wie der Alltag der Teilnehmer:innen sich gestaltet hat, kannst Du gerne auf unserem Insta-Kanal nachschauen: https://www.instagram.com/main_kinzig/

Justine Bittner

Weitere interessante Artikel

Die Aktion Aktion "Hands-on-MKK" bot Teilnehmenden die Chance den Main-Kinzig-Kreis für einen Monat als Wohn- und Arbeitsort auf Probe kennenzulernen und nach Feierabend und an den Wochenenden die Region zu erleben.

Für Luis ging es für die Arbeit von Kassel nach Bad Soden-Salmünster im Main-Kinzig-Kreis. Von langweiligem Landleben kann der 23-Jährige jedoch nicht berichten. Ganz im Gegenteil - Luis schätzt seinen kreativen Traumjob bei Engelbert Strauss, die Nähe zur Metropole Frankfurt und die Mountainbike-Trails vor seiner Haustür. Besser könnte es für ihn nicht sein.

Unsere Themen

Leben

Alle Blogeinträge zum Thema "Leben"

Wohnen

Alle Blogeinträge zum Thema "Wohnen"

Arbeiten

Alle Blogeinträge zum Thema "Arbeiten"